Youth Future Project

Als gemeinnütziger Verein bringt das Youth Future Project Jugendliche und Preisträger des Right Livelihood Award (“Alternativer Nobelpreis”) zusammen, um einen Austausch zwischen den Generationen und den gesellschaftlichen Wandel anzuregen, hin zu mehr Frieden, Gerechtigkeit, Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung von Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Dazu organisieren die ehrenamtlichen Mitglieder Konferenzen, Seminare und Workshops und unterstützen den Aufbau und die Weiterentwicklung von Jugendprojekten.

Weitere Infos zum Project:

www.youthfutureproject.org

Die Dokumentation der letzten großen Konferenz als Film lässt sich hier finden.

Beteiligte Projekte (u.a.):

Visionaries in Action, Conference, August 2012, Mannheim; Workshopmoderation

Open Laboratory Erneuerbare Energien, Create Your World Festival, Ars Electronica, September 2012, Linz (AT); Konzeption, Organisation und Durchführung

Youth Future Conference 2013, September 2013, Bonn; Konzeption, Organisation und Durchführung, Leitung Workshop Renewable Energies

Seminar: Wohin geht die Energiewende?, April 2014, München; Konzeption, Organisation und Durchführung

Vision & Engagement: BNE mit dem „Alternativen Nobelpreis“, September 2014, Bonn; Konzeption, Organisation und Durchführung

Bin ich Possibilist? Klimaverhandlungen & Energiewende und was ist meine Rolle?, Oktober 2014, Stuttgart, Workshop auf dem Jugendaktionskongress der BUNDjugend

Changing (Dis)Course, Publikation Booklet, Dezember 2014; Konzeption, Redaktion und Fotos

Aufgaben im Verein: Projektkoordination und Administration der IT, Mitglied im Vorstand (2013-2015)