Neues Merkblatt

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ende 2019 das Merkblatt zu Nachhaltigkeitsrisiken in seiner finalen Version veröffentlicht. Zuvor war es im Herbst in der Entwurfs- und Konsultationsfassung veröffentlicht worden.

Paradigmenwechsel

Es zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab, denn die bisherige separate Nachhaltigkeitsberichterstattung wird zukünftig zusammengeführt mit den „klassischen“ Bilanzen. Die finanziell bewerteten Aspekte aus den ESG(Environmental, Social, Governance)-Dimensionen sollen nicht weiter separat betrachtet werden und bei der Risikoseite wird auch gefordert, dass diese in die bestehende Risikobewertungen aufgenommen werden soll.

Sämtliche ESG-Risiken

Die Auswirkungen von CO2 und dem Klimawandel wird als Beispiel recht fundiert beschrieben, das Merkblatt bezieht aber grundsätzlich sämtliche ESG-Risiken ein und gibt diese grundsätzliche neue Richtung vor. Es wird von den von ihr beaufsichtigten Instituten gefordert, dass sie sich mit den Nachhaltigkeitsrisiken auseinandersetzen und das auch dokumentieren. Die Verantwortung dafür liegt beim Vorstand.
Weitere Vorgaben und Methoden/Instrumente werden dann in ein paar Jahren folgen.

 

Das vollständige Merkblatt ist hier zu finden:
https://www.bafin.de/SharedDocs/Downloads/DE/Merkblatt/dl_mb_Nachhaltigkeitsrisiken.html

WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly